Nils Frahm, Berlin

„Ich war lange nachlässig bei der akustischen Optimierung meiner Studioräumlichkeiten. Ich denke jeder kennt das, es ist sehr viel verlockender, ein paar 1000 EUR für ein neues Mikro oder den noch schickeren Röhren-Kompressor auszugeben. Man hat gleich einen handfesten Gegenwert.

So erging es auch mir und ich arbeitete über Jahre mit hässlichem Pyramidenschaum in meinen Räumen, welcher zwar die Höhen bedämpfte, aber den Raum auch sehr unausgewogen klingen ließ. Aber, der Mensch ist ein Gewohnheitstier und so drehte ich fleissig Höhen in meine Signale und gut is…

Eines Tages beschloss ich, meinen Raum neu zu streichen und die Vorstellung quälte mich den unsäglichen Schaum ab- und wieder anzuhängen.

So machte ich mich auf die Suche nach einer hochwertigen Akustiklösung und stolperte schließlich über HOFA. Ein kleines, sympatisches Unternehmen, welches sich zum Ziel setzte, hochwertige Akustikmodule zu realistischen Preisen anzubieten. Alle Mitarbeiter waren extrem freundlich und geduldig und haben mir sehr geholfen, die richtige Auswahl an Modulen zu finden.

Auf dem Gebiet der Diffusoren wird man mit Sicherheit kein besseres Preis/Leistungsverhältnis finden. Die Module sind makellos gearbeitet und sehen wunderhübsch aus. In Verbindung mit den Absorbern aus Basotect und den Bassfallen lässt sich jeder Raum „retten“.

Ich habe die Module installiert und war wirklich sprachlos über den Unterschied. Alle hörbaren Flatterechos sind verschwunden, der Raum klingt „tight“ und gleichzeitig offen und natürlich und ich fühle mich viel wohler als vorher, denn der ganze Spass sieht auch noch grossartig aus.

Ich denke darin liegt der wirkliche Unterschied. Macht es euch gemütlich und vergesst niemals, dass das Auge mitmischt.“

Nils Frahm

www.nilsfrahm.com

Share this post